Familienunterstützender Dienst

Schwierige Lebenssituationen oder Lebenskrisen belasten auf Dauer viele Familien. Die Erwachsenen sind erschöpft von den Anforderungen des Alltags und können häufig die Spirale von Überlastung und Stress nicht mehr alleine stoppen. Kinder jedoch brauchen gerade in Krisenzeiten ein stabiles Umfeld, um sich gesund entwickeln zu können. Gerade auch in Zeiten von Schwangerschaft, Geburt und den ersten Lebensmonaten mit einem Baby kann Unterstützung Entlastung schaffen.

Unser Angebot:
Unser Angebot des Familienunterstützenden Dienstes richtet sich an Familien oder Lebensgemeinschaften, in denen die Beziehungen untereinander überwiegend intakt sind, die sich jedoch in Überforderungssituationen befinden und nicht (mehr) in der Lage sind, diese ohne Unterstützung und Begleitung zu bewältigen.

Der Unterstützungsbedarf in den Familien liegt im alltagspraktischen Bereich. Aus unterschiedlichen Gründen ist die Versorgung der Wohnung nicht mehr möglich, Schulden häufen sich an, die Versorgung der Kinder mit allem Notwendigen ist nicht mehr gegeben. In einer solchen oder ähnlichen Situation leisten wir mit dem Familienunterstützenden Dienst Hilfe zur Selbsthilfe, bieten Begleitung und unterstützen die Familien bei der Bewältigung der jeweiligen Schwierigkeiten. Wir stellen uns flexibel und ressourcenorientiert auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Familien ein.

Sollten weitere pädagogische oder therapeutische Hilfen nötig sein, kann der Familienunterstützende Dienst dem Jugendamt dies mitteilen. Das Jugendamt vermittelt dann ggf. in weitergehende erzieherische Hilfen.

Wir bieten:

  • Begleitung der Familie zu Gesprächen und Terminen z. B. in Schulen, Kindergärten, zu Ärzten, Therapieeinrichtungen, Behörden
  • Information und Beratung zu Themen wie Ernährung, Gesundheit, Förderung der Kinder, Freizeitmöglichkeiten, schulische/berufliche Perspektive
  • Tagesstruktur
  • Haushaltsführung
  • Begleitung zu Schuldenberatungsstellen
  • Unterstützung und Entlastung bei der Organisation von Wohnungssuche und Umzug
  • Einüben von Hausaufgabensituationen
  • Übernahme von Fahrdiensten nach Absprache

Qualifiziertes Fachpersonal:
Unser Team ist multiprofessionell besetzt. Die Mitarbeiterinnen besuchen unterschiedliche Fortbildungen im pädagogischen Bereich. Kontinuierliche Teamsitzungen mit kollegialer Beratung sowie die Teilnahme an externen Supervisionen stellen die Qualität der Arbeit sicher.

Akute Krisenintervention:
Die Fachkräfte des Familienunterstützenden Dienstes führen auf Anfrage der Jugendhilfedienste Kontrollaufträge durch. Dabei werden sie von einer weiteren Fachkraft unterstützt.

Wahrnehmung des Schutzauftrages bei Kindeswohlgefährdung gemäß §8a SGB VIII.
Unsere Mitarbeiter/innen nehmen sowohl an internen, als auch an den vom Jugendamt der Stadt Dortmund angebotenen Schulungsveranstaltungen teil.

Schwangerschaft, Geburt und erste Lebensmonate

Ein besonderes Angebot halten wir vor bei:

  • Schwangerschaft im jugendlichen Alter
  • Schwangerschaft bei Überforderung im Familiensystem
  • Mögliche Gefährdung eines Säuglings in einer Familie

Im Rahmen des Familienunterstützenden Dienstes sind wir in besonderer Weise im Umgang mit Säuglingen geschult. Alle Bereiche rund um Schwangerschaft, Geburt und die ersten Lebensmonate decken wir über das spezielle Angebot des Familienunterstützenden Dienstes ab.

Hierzu gehören unter anderem:

  • Fragen rund um die Geburt des Kindes
  • Sozialhilferechtliche Fragen
  • Ernährung des Kindes und der Mutter
  • Förderung des Kindes durch kindgerechtes Spielen und Singen
  • Entwicklung des Kindes
  • Beziehung zwischen Mutter/Vater und dem Säugling