Marte Meo

„Marte Meo Zeit ist immer Entwicklungszeit“ (Maria Aarts)

Marte Meo ist ein entwicklungsorientiertes, therapeutisches Angebot insbesondere für Familien, Pflegefamilien, Einelternfamilien und Jugendliche. Die Freiwilligkeit und eigene Zielformulierung durch die Beteiligten sind für den Erfolg von Marte Meo notwendig. Zentrales Anliegen von Marte Meo ist es, Fähigkeiten aufzuzeigen, zu aktivieren und zu entwickeln, um einen Entwicklungsprozess anzustoßen. Speziell ausgebildete Therapeutinnen und Therapeuten setzen diesen behutsamen und lösungsorientierten Ansatz in den Familien um.

In einem ersten Schritt nehmen wir familiäre Interaktionen in Alltagssituationen mit einer Videokamera auf. Diese werten wir anhand der Fragestellung der Beteiligten aus und bearbeiten sie. Das Ergebnis dieser Auswertung gibt den Therapeutinnen und Therapeuten Aufschluss über den Entwicklungstand, zeigt bereits entwickelte Fähigkeiten und verdeutlicht besondere Bedürfnisse. In diesem Prozess wird für uns sichtbar, wo Entwicklung noch aktiviert werden muss.

Im Auswertungsgespräch (Review) mit der Familie geben die Marte Meo Therapeut/innen anhand ausgewählter Videoszenen und Bildern Informationen darüber, wie für die Beziehung der Eltern zu ihren Kindern entwicklungsunterstützendes Verhalten aussehen kann und was es in den verschiedenen Entwicklungsphasen bewirkt.

Die Familien bekommen individuelle, d. h. dem Entwicklungsstand entsprechende konkrete Aufgaben gestellt, die im Alltag eingeübt werden sollen. Der oben genannte Prozess wiederholt sich, bis die Beteiligten die notwendigen Fähigkeiten entwickelt haben, den eigenen Entwicklungsprozess dauerhaft zu erhalten.

Bei der Arbeit mit Familien und Jugendlichen mit Marte Meo liegt der Fokus in erster Linie auf den Arbeitsschwerpunkten:

  • Körperliche Entwicklung
  • Sprache
  • Soziale Fähigkeiten
  • Spielfähigkeit
  • Emotionale Fähigkeiten

Zusammenarbeit mit dem Jugendamt

Ausschlussbereiche

Die Zuweisung einer Familie an ConSol Dortmund gGmbH zur Arbeit mit der Marte Meo Methode erfolgt über das Jugendamt. Zur Vorbereitung des Prozesses wird ein erstes Gespräch zwischen Sachbearbeiter/-in des Jugendamtes, den Hilfeempfängern und dem zukünftig zuständigen Marte Meo Therapeuten empfohlen. Hierdurch soll ein möglichst guter Einstieg in die Arbeit mit der Familie gewährleistet werden.

Für eine effektive Zusammenarbeit halten wir:

  • eine klare Zielformulierung bzw. Fragestellung
  • den kontinuierlichen Kontakt mit den Hilfeempfängern
  • Rückmeldung an das Jugendamt, sofern eine andere Hilfeform notwendig sein könnte

für unerlässlich. Wir verpflichten uns, bei Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung gemäß den zwischen den freien und dem öffentlichen Träger in Dortmund vereinbarten Richtlinien zu verfahren. Es besteht die Möglichkeit, bei Einwilligung der Hilfeempfänger, die erreichten Entwicklungsschritte anhand konkreter Video-Aufnahmen den Mitarbeiter/innen des Jugendamtes darzulegen.

Aufgrund des entwicklungsorientierten Arbeitens bearbeiten wir im Rahmen einer Marte Meo Maßnahme folgende Bereiche nicht:

 

  • Verwaltung von Geld, Ämterkontakte, Schuldenregulierung, Kontrollaufträge
  • Eine über die Therapiezeit hinausgehende Präsenz in der Familie
  • Übernahme der Elternfunktion bei Kindern
  • Therapie einer psychischen Erkrankung

Das Marte Meo Team
Das Marte Meo Team besteht aus Mitarbeiter/innen von ConSol Dortmund gGmbH. Unsere Fachkräfte verfügen über eine Fachhochschul-/Hochschulausbildung und sind zertifizierte Marte Meo Therapeut/innen. Des Weiteren verfügen sie über mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der ambulanten erzieherischen Hilfen.