Aufsuchende Familientherapie und Beratung

Aufsuchende Familientherapie und -beratung ist ein therapeutisches Angebot für Familien, die Hilfsangebote wie Beratungsstellen oder therapeutische Einrichtungen aus eigenem Antrieb nicht wahrnehmen können. Oftmals haben mehrfach belastete Familien durch andere Hilfeformen bereits Teillösungen erarbeiten können. Bestehende Muster, die die Familien in ihrer weiteren Entwicklung behindern, konnten jedoch noch nicht aufgelöst werden.

Mit Hilfe der Aufsuchenden Familientherapie arbeiten wir gemeinsam mit allen Familienmitgliedern daran, diese Muster zu durchbrechen, damit der Weg frei wird, sich innerhalb der Familie neu zu begegnen und sich wahrzunehmen. Wir unterstützen die Familien dabei, eine neue Basis zu schaffen für einen offenen und zugewandten Umgang innerhalb der Familien.

Unterstützung erfolgt unter Anderem zu folgenden Themen:

  • Störungen im Kindes- und Jugendalter
  • Vermeidung von Fremdunterbringung
  • Vorbereitung und Begleitung von Rückführung bei Fremdunterbringung
  • Sexuelle, seelische oder körperliche Misshandlungen
  • Suizidversuche/-drohungen
  • Trebegänger
  • Alkohol-, Drogen- und Medikamentenmissbrauch
  • Schulddistanziertheit bei Kindern und Jugendlichen und Integrationsprobleme
  • Ablösungsprobleme Jugendlicher
  • Konflikte im Zusammenhang mit Adoptions-/Pflegestellen
  • Paarkonflikte im Zusammenhang mit Trennung und Scheidung

Das Team
Die Fachkräfte verfügen über eine Fachhochschul-/Hochschulausbildung mit einer abgeschlossenen Weiterbildung in Systemischer Therapie/Familientherapie nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Systemische Familientherapie (DGSF) oder der Systemischen Gesellschaft (SG).
Um die Qualität des eigenen professionellen Handelns zu sichern, zu überprüfen und zu erweitern, finden Supervision, Fallberatung und Teamsitzungen statt. Weiterbildungen und Fachtagungen ergänzen die fachliche Sicherstellung der Qualität.

Informationsmaterial:

ConSol AFT Flyer